Sonntag, 29. November 2015

Gastvortrag 02.12.2015 - Das Stadtbild von Herculaneum in Spätrepublikanischer und Augusteischer Zeit.

Im Rahmen des Forschungskolloquium der Klassischen Archäologie Tübingen hält Dr. Domenico Esposito aus Berlin einen Vortrag zum Thema
Das Stadtbild von Herculaneum in Spätrepublikanischer und Augusteischer Zeit.
Der Schwerpunkt des Vortrags ist die Transformation des Stadtbildes von Herculaneum während des Prozesses der Romanisierung. Dank des Ausbruchs des Vesuvs, der die Stadt unter 30 Metern Asche komplett verschüttet hatte, ist Herculaneum eine der besten Beispiele, um die Architektur und die Ausstattung öffentlicher Gebäuden in ihrer Gesamtheit zu analysieren (z.B. Baudekoration, Wandmalereien, Skulpturen, Inschriften). Folgende Aspekte stehen im Zentrum des Vortrages: Die imago Urbis von Herculaneum als Spiegel der Urbanitas; die Rezeption der Augusteischen Propaganda; Kult und Feier des mythischen Begründers (Herkules) und des Kaiserkults (Princeps und Domus Divina); die Selbstdarstellung der Mitglieder der lokale Elite.
 
Hierzu sind alle herzlich eingeladen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen