Dienstag, 23. Juni 2015

Gastvortrag 24.06.2015-Morgantina unter römischer Herrschaft: eine Stadt in der Krise?

Diesen Mittwoch spricht Prof. Dr. Monika Trümper aus Berlin zum Thema
"Morgantina unter römischer Herrschaft: eine Stadt in der Krise?"
 
Die sizilische Stadt Morgantina erlebte im 3. Jh.v.Chr. eine ungeahnte Blüte, die sich in umfassender öffentlicher wie privater Bautätigkeit manifestierte. 211 v.Chr. wurde die Stadt von den Römern erobert und spanischen Söldnern übergeben. Die „römische“ Phase der Stadt wurde in der Forschung lange als dramatischer Niedergang und Verfall gedeutet und vernachlässigt, hat aber in jüngster Zeit verstärktes Interesse gefunden. Ziel des Vortrags ist, die „römische“ Phase der Stadt nach 211 v.Chr. unter methodischen wie archäologischen Gesichtspunkten neu zu bewerten, basierend auf einer Synthese neuester publizierter Forschungen und ersten Ergebnissen laufender Grabungen (South Baths and West Sanctuary Project 2013/2014, http://morgantina.org/). Im Mittelpunkt stehen ausgewählte Monumente, darunter die Agora, öffentliche Badeanlagen, Heiligtümer und Wohnhäuser, die im Hinblick auf mögliche signifikante Veränderungen in Architektur, Funktion und Nutzern nach 211 v.Chr. analysiert werden. Der Vortrag versteht sich als archäologischer Beitrag zu einer deutlich differenzierteren Bewertung des römischen Siziliens, wie sie vor allem in der althistorischen Forschung schon seit längerer Zeit eingefordert und auch geliefert wird.
 
Hierzu sind alle herzlich um 18Uhr c.t. im Seminarraum 165 willkommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen