Samstag, 29. November 2014

Gastvortrag 3.12.2014- Lokale Identitäten versus Einheitskultur. Zu einigen Aspekten der bürgerlichen Selbstdarstellung im Porträt in den römischen Provinzen.

Am Mittwoch, dem 3.12.2014 spricht Dr. des. Thoralf Schröder aus München zum Thema "Lokale Identitäten versus Einheitskultur. Zu einigen Aspekten der bürgerlichen Selbstdarstellung im Porträt in den römischen Provinzen.":
Porträts waren im gesamten römischen Reich eines der wichtigsten Medien der bürgerlichen Selbstdarstellung. Lange Zeit war das Interesse der archäologischen Forschung darauf gerichtet, die Gemeinsamkeiten zwischen Bildnissen in Rom und denjenigen im restlichen Mittelmeerraum herauszustellen. Es lassen sich jedoch gerade im Spannungsfeld zwischen global und lokal für bestimmte Räume und Zeithorizonte interessante Spezifika ermitteln. Einigen von diesen Eigenheiten soll im Rahmen dieses Vortrages nachgegangen werden.
 
Dazu sind alle herzlich eingeladen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen