Montag, 23. November 2009

Bye Bye Berlin

Unsere erste große Exkursion ist vorbei.
Mit beinahe 80 Teilnehmern aus der UFG, IANES und der Klassischen Archäologie sind wir für drei Tage in die Hauptstadt gefahren.
Ein großes Lob haben sich alle Organisatoren verdient!
Auch wenn das Wochenende etwas anstrengend gewesen sein mag, lief der Ausflug im Großen und Ganzen sehr gut.

Tag 1
Am Freitagmorgen sind wir um halb acht mit zwei Bussen aufgebrochen. Nach einer langen Fahrt, auf der die meisten gelesen, geschlafen oder Dr House geschaut haben, sind wir am frühen Abend bei der Jugendherberge angekommen.
Die Herberge war zentral gelegen und gut ausgestattet.
Für den ersten Abend war von unserer Seite aus nichts geplant, sodass die Berliner nachhause, und die Hostel-Bewohner in Gruppen, Essen gegangen sind.

Tag 2
Am nächsten Morgen gingen die meisten (teilweise etwas verkatert) zur Messe.
Der erste Eindruck war positiv: die Messe war gut organisiert, es gab zur Begrüßung ganz hübsche archaeoworks-Stoffbeutel, mit einem Messehandbuch, einem Stadtplan und einer Partyeinladung für den Abend.
Einige frühstückten erstmal. Es gab Kaffee, Tee, kalte Getränke und verschieden belegte Brötchen, sowie eine warme Mahlzeit in der Mittagspause.
Andere gingen gleich zu den ersten Vorträgen (die Vorträge des Vortages konnten wir aus Zeitgründen leider nicht besuchen) oder schlenderten durch die Ausstellung.
Am Nachmittag haben sich einige kleine Gruppen zu den Museen begeben andere blieben auf der Messe oder erkundeten die Stadt.
Am Abend trafen sich viele in einer Shisha-Bar, wo wir einige Plätze reserviert hatten und gleichzeitig einen Geburtstag feierten. Andere machten in kleinen Gruppen ihre eigene Kneipentour ("mit Blackjack und...").


Tag 3
Am Sonntagmorgen ging's für viele nach einer sehr kurzen Nacht (und häufig wieder verkatert) noch einmal auf die Messe.
Am frühen Nachmittag fuhr dann der erste Bus bereits zurück nach Tübingen.

Für die anderen war ein Besuch ins Neue Museum geplant (wir Danken an dieser Stelle den staatlichen Museen dafür, dass man uns freien Eintritt gewährt hat).



Nach dem Museumsbesuch trat dann auch die zweite Gruppe die Rückfahrt an, sodass alle am Montag in den frühen Morgenstunden zuhause waren.

Kommentare:

  1. schön. kurz und knapp, aber schön ^^ wo bleiben die fotos? ach und schätzelein. konrollier doch bitte in einer ruhigen minute die rechtschreibung und zeichensetzung, da sind noch so manche fehler drin ;)

    AntwortenLöschen
  2. Jaja...Du Lehrerkind! ;-)
    Fotos kommen irgendwann die Woche!

    AntwortenLöschen
  3. ...jetzt hab ich den Laptop dabei und die Fotos vergessen..sry

    AntwortenLöschen
  4. yay die fotos sind da! und fast nicht verwackelt ;P *g*

    AntwortenLöschen
  5. Wenn da kein Licht is und man nich Blitzen darf....

    AntwortenLöschen